Waldaschaff Automotive

Die Experten für automobilen Leichtbau mit den Materialien Stahl und Aluminium

Technisch führendes Unternehmen

Waldaschaff Automotive ist auf seinem Fachgebiet ein führendes Unternehmen der deutschen und europäischen Automobilzulieferindustrie mit zunehmender Ausrichtung auf den Weltmarkt. Zu den Kunden des Unternehmens gehören bedeutende deutsche, europäische und internationale Pkw- und Nutzfahrzeug-Hersteller. Größte Kunden sind Audi, BMW, Porsche, Scania und Ford.

Beispiele für wichtige Produkte sind Crash-Management-Systeme, Strukturbauteile, Türkomponenten und Heckklappenstrukturen.

Das Unternehmen setzt in der Fertigung Umformverfahren, Trennverfahren, Fügeverfahren, Waschen, Beizen, Passivieren und Pulverlackieren ein. Für verschiedene Umformverfahren des Biegens und Rollprofilierens entwickelt und fertigt Waldaschaff Automotive eigene Maschinen, durch die die Kunden einzigartige Fertigungslösungen erhalten.

Waldaschaff Automotive bietet seinen Mitarbeitern ein anspruchsvolles Betätigungsfeld an der Spitze der technologischen Entwicklung im Automobilbau.

Gesellschafter aus China – Globale Ausrichtung

Seit dem Jahre 2015 gehört das Unternehmen zur chinesischen Lingyun Industrial Group Co. Ltd., Zhuozhou, das zu den führenden Zulieferern der chinesischen Automobilindustrie gehört. Lingyun entwickelt und produziert Komponententeile aus Metall und Kunststoff. Kernprodukte sind Strukturteile aus Stahl und Aluminium, Crash-Management-Systeme, Kunststoffleitungen und Gummischläuche für alle Anwendungsbereiche im Automobil.

Mit dem Gesellschafter aus China ist Waldaschaff Automotive zukunftssicher aufgestellt und hat eine solide Basis für eine globale Präsenz.

In den Jahren 2017 bis 2021 wird Waldaschaff Automotive seinen Standort von Waldaschaff, Kreis Aschaffenburg, in das etwa 30 Kilometer entfernte Esselbach bei Marktheidenfeld, Landkreis Main-Spessart, verlegen. Alle neuen Projekte werden sukzessive dort aufgebaut, bestehende Projekte werden bis zum Projektende in Waldaschaff belassen.

TOP